Burg Trifels als Lernort: Neue fachdidaktische Handreichung wird vorgestellt

Am Freitag, 16.09.2022, wird eine von der Generaldirektion Kulturelle Erbe (GDKE) herausgegebene fachdidaktische Handreichung auf Burg Trifels / Annweiler vorgestellt.

Die kostenfreie Publikation steht hier zum Downloadbereit und wurde in Kooperation mit der Regionalen Fachberatung Geschichte bei der ADD Neustadt a.d. Weinstraße sowie dem Trifelsverein e.V. entwickelt. Die Handreichung mit dem Titel „Die Burg Trifels als fächerverbindender Lernort“ bietet in verschiedenen Kapiteln zentrale Themen für die Fächer Geschichte, Sozialkunde und Erdkunde. Die Kapitel bestehen jeweils aus einer fachwissenschaftlichen Einführung, einer fachdidaktischen Einordnung sowie konkreten Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II. Die Materialien sind so konzipiert, dass Sie von den Lehrkräften im Unterricht unkompliziert eingesetzt werden können, idealerweise als Vor- oder Nachbereitung einer Exkursion zur Burg. Die Auseinandersetzung mit der Geschichte des heimatlichen Raumes bietet Kindern und Jugendlichen Orientierung in einer zunehmend unübersichtlichen Welt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Identitätsbildung.

Die Burg Trifels, ein herausragendes historisches Baudenkmal von nationaler Bedeutung, bietet sich aufgrund ihrer wechselvollen Geschichte vom Mittelalter bis ins 21.Jahrhundert in besonderer Weise dafür an, jungen Menschen historische Zusammenhänge begreifbar zu machen, da sich in der Geschichte der Burg die Licht- und Schattenseiten deutscher und europäischer Geschichte über verschiedene Epochen hinweg widerspiegeln.

Die Publikation wird am 16.09.2022, 18:00 Uhr mit einem Impulsvortrag der Geschichtsdidaktikerin Frau Prof. Dr. Hensel-Grobe (Universität Mainz) und einer Podiumsdiskussion auf Burg Trifels vorgestellt. Alle Interessierten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.