| Stellenangebote

Mehrere Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w/d) für die Museumspädagogik

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) – Direktion Landesmuseum Mainz – stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (m/w/d) für die Museumspädagogik befristet in Teilzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen Wochenarbeitszeit von 6 bis max. 10 Stunden für die Dauer von einem Jahr ein. Der Einsatz erfolgt auf der Grundlage eines Einsatzplans insbesondere an den Wochenenden und festgelegten Aktionstagen. Dienstort ist Mainz. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen ist zurzeit eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 6 TV-L (Bewertungsvermutung) vorgesehen.

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) ist als obere Landesbehörde unmittelbar dem Ministerium des Innern und für Sport nachgeordnet und vereint sechs Direktionen und Stabsstellen für Querschnittsaufgaben unter einem Dach. Das Landesmuseum Mainz im ehemaligen kurfürstlichen Marstall beherbergt eine der bedeutendsten kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen des Landes und ist eines der ältesten Museen in Deutschland. Seine Exponate reichen von den Anfängen der Kultur bis zur Kunst der Gegenwart.

Das Landesmuseum Mainz legt dabei großen Wert auf die museumspädagogische Vermittlungsarbeit. Diese umfasst neben umfangreichen, innovativen und besuchergerechten Begleitprogrammen, wie z.B. Aktionstage, Vorträge und Exkursionen, vorrangig Führungen und Workshops für Kinder ab dem Vorschulalter, Jugendliche und Erwachsene. Annähernd alle Angebote wenden sich auch an Menschen mit Behinderung; die entsprechenden Räumlichkeiten sind barrierefrei.

Insbesondere für die Themenschwerpunkte des römischen Erbes mit der Steinhalle und den neu ausgestellten römischen Fußbodenmosaiken sowie für die Bereiche der Dauerausstellung suchen wir Unterstützung im Team der Bildung und Vermittlung.

Das Arbeitsgebiet umfasst unter anderem:

§  Führung von Kinder- und Jugendgruppen aller Schularten sowie von Erwachsenen

§  Cicerone-Tätigkeit an Aktionstagen

§  Vermittlung von Bildungsinhalten im Rahmen von Praxis-Workshops

§  Unterstützung bei der Durchführung musealer Veranstaltungen, auch im Servicebereich

§  Planung, Pflege und Bereitstellung der Materialien, die während der Führung zum Einsatz kommen

Für diese Aufgaben erwarten wir folgende Qualifikationen:

§  Immatrikulation in einer der Fachrichtungen Archäologie und/oder Alte Geschichte, Kunstgeschichte,
   Kulturgeschichte oder Kunstpädagogik mit mindestens dem Abschluss B. A.

§  Erfahrungen in der Kulturvermittlung und Vermittlungskompetenz

§  ausgeprägtes Interesse an kulturhistorischen und kunstpädagogischen Themen

§  die Fähigkeit, Rundgänge in englischer Sprache durchzuführen

§  zeitliche Flexibilität unter der Woche und Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit

§  Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit

§  freundliches Auftreten und gepflegtes Erscheinungsbild

§  Teamfähigkeit

§  Sozialkompetenz

§  sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift

§  physische und psychische Belastbarkeit

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und sind an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen in Kopie senden Sie bitte mit der Angabe der Kennziffer 30/2024 bis zum 01.07.2024 an:

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Personal
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz

oder an

bewerbung(at)gdke.rlp.de

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und auch nur als unbeglaubigte Kopien vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden; sie werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Wünschen Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen, bitten wir einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Sofern Sie Ihre Bewerbung per E-Mail zusenden, bitten wir alle Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei mit einer Dateigröße von bis zu 5 Megabyte zu übermitteln.

Weitere Informationen über die GDKE Rheinland-Pfalz finden Sie auf der Internetpräsenz: www.gdke.rlp.de

Teilen

Zurück