EuropeArt To Go

Neue App zur Architektur der Oberrheinregion.

Ob auf Reisen oder bei der Vorbereitung zu Hause: Informationen zu Bauten vom Mittelalter bis zur Gegenwart im Dreiländereck der Schweiz, Frankreich und Deutschland stehen ab sofort allen Architekturinteressierten in der neuen Smartphone-App EuropeArt To Go EATG zur Verfügung.

Die Applikation ist ein Gemeinschaftswerk der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK), der Dehio-Vereinigung e.V., des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg, der Direktion Landesdenkmalpflege in der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) sowie der Universität Straßburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Schurr). Sie fußt auf der von der GSK bereits für die Schweiz entwickelten App SwissArt To Go.

Die knapp gefassten, ebenso informativen wie ansprechenden Texte sollen dem kulturgeschichtlich interessierten Leser die herausragenden Kulturdenkmäler und Sehenswürdigkeiten der Oberrheinregion auf zeitgemäße Art nahebringen. Bis Herbst 2019 werden 330 POIs (Points of Interest) in deutscher und französischer Sprache vorliegen; unter ihnen befinden sich auch zahlreiche Bauten der Pfalz. Die Aufnahme weiterer Kulturdenkmäler sowie die englische Übersetzung der Texte sind vorgesehen. Die App lässt sich kostenlos auf jedem Smartphone oder Tablet installieren und bietet neben der Verwendung als informativer Reisebegleiter auch Recherchemöglichkeiten aufgrund von Suchkriterien nach Epochen, Stilen, Bautypen oder Ausstattung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit der App EATG wird erstmals eine trinationale digitale Informationsquelle für Architektur verfügbar, die die bedeutenden kunst- und kulturhistorischen Zusammenhänge der Metropolregion Oberrhein jenseits nationaler Grenzen erschließt.