18. Tatort Altbau | Kirchen in Not – ungenutzt, umgenutzt?

Kirchengemeinden schrumpfen und immer mehr Kirchengebäude werden profanisiert. Doch wie lassen sich diese Gebäude weiter nutzen, ohne dass deren Charakter verloren geht? Im Fokus des nächsten Tatort Altbaus, der beliebten Reihe rund um den baulichen Umgang mit Altbauen, steht diesemal die Frage wie mit dem Leerstand von Kirchen und diesen Gebäuden umgegangen werden soll.

Für leerstehende Kirchen ist eine Umnutzung oftmals die letzte Rettung. Doch wie wird man den besonderen Qualitäten des Kulturdenkmals und den Empfindungen der Öffentlichkeit gerecht? Was ist machbar, wo liegen die Grenzen? Und überhaupt: Wem gehört die Kirche?

Termin:
6. November 2019 09:00–16:15 Uhr

Teilnehmergebühr:
85,- Euro

Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Generaldirektion Kulturelles Erbe, Handwerkskammer Koblenz

 

Moderation:
Dr. Peter Georg Karn, GDKE

Veranstaltungsort:
Pfarrheim Heiligkreuz Trier
Arnulfstr. 3
54295 Trier

Programm

Anmeldung und weitere Informationen liegt diesmal bei der:
Handwerkskammer Koblenz, Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, Schlossweg 4-6, 55756 Herrstein: Dr. Constanze Küsel Telefon +49 (0) 6785/ 9731-761