Ritual Destruction in the Early Neolithic - the Exceptional Site of Herxheim (Palatinate, Germany) FPA 8.2

Neue Publikation herausgegeben von Dr. Andrea Zeeb-Lanz

Der zweite Band der vielfältigen wissenschaftlichen Untersuchungen über die bandkeramische Grabenanlage von Herxheim und ihre rituelle Bedeutung trägt weiter zum Verständnis dieser außergewöhnlichen frühneolithischen Anlage bei. Der Band bietet unter anderem eine spannende Ergänzung zu den bereits publizierten Erkenntnissen über die menschlichen Überreste der Forschungsgrabung, denn hier werden die Ergebnisse von Analysen ausgewählter Knochenensembles der Rettungsgrabung vorgelegt, die in mancher Hinsicht den früheren Analyseergebnissen widersprechen. In detaillierten Analysen werden die Steingeräte, Tonfigurinen sowie andere Tonkleinfunde und die Molluskenfunde der Ausgrabungen vorgelegt. Mehrere Artikel befassen sich mit den diversen Tierknochenresten, wobei besonders den überraschend zahlreichen Hundeknochen besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Die große Bedeutung der naturwissenschaftlichen und archäometrischen Untersuchungen (aDNA, Isotopenanalysen, Tonanalysen) zeigt sich an ihren hochinteressanten, teils auch widersprüchlichen Ergebnissen. C14-Auswertungen unter Einbeziehung Bayesischer Statistik geben neue Einblicke in die chronologische Stellung der Ritualhandlungen in Herxheim. Der Band bietet außerdem eine Synthese aller Untersuchungsergebnisse, die in verschiedene Interpretationsansätze münden; darüber hinaus werden Modelkonzeptionen für die Geschehnisse an diesem besonderen Ort vorgeschlagen und seine Stellung sowie Bedeutung am Ende der bandkeramischen Kultur diskutiert.

Die Publikation ist in englischer Sprache verfasst.

Dr. Andrea Zeeb-Lanz (Hrsg.)

Ritual Destruction in the Early Neolithic – The Exceptional  Site of Herxheim (Palatinate, Germany) FPA 8.2

39,90 €

ISSN 1862-5983 / ISBN 978-3-936113-15-0

Bestellungen an landesarchaeologie-speyer(at)gdke.rlp.de