Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Vermittlung und Pädagogik (Museumspädagogin/Museumspädagoge)

In der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz – Direktion Landesmuseum Mainz – ist zum 01.08.2021 die Stelle

einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters (m/w/d) für den Bereich Vermittlung und Pädagogik (Museumspädagogin / Museumspädagoge) mit der Befähigung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, Realschulen, Realschulen plus oder Gymnasien im Rahmen einer Abordnung mit der Hälfte der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit in Teilzeit zu besetzen. Dienstort ist Mainz.

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) ist eine moderne und bürgernahe Kultureinrichtung des Landes, die als obere Landesbehörde unmittelbar dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur nachgeordnet ist. Sie vereint die Direktionen Landesmuseum Mainz, Rheinisches Landesmuseum Trier, Landesmuseum Koblenz, Landesdenkmalpflege, Landesarchäologie und die Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer (B.S.A.) sowie Stabsstellen für zentrale Verwaltungs-, Marketing- und Bauaufgaben unter einem Dach.

Das Landesmuseum Mainz im ehemaligen kurfürstlichen Marstall beherbergt eine der bedeutendsten kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen des Landes und ist das kulturhistorische Museum in Rheinland-Pfalz. Seine Exponate reichen von den Anfängen der Kultur bis zur Kunst der Gegenwart. Derzeit präsentiert das Landesmuseum Mainz die große Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht!“.

Das Landesmuseum Mainz ist Ort einer großen Anzahl an Veranstaltungen, sowohl eigener als auch externer Veranstalter. Seit Mai 2016 tagt der rheinland-pfälzische Landtag im Museum und lädt zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Seit November 2019 finden zudem die Sitzungen des Mainzer Stadtrates im Museum und begleitend zusätzliche Veranstaltungen statt.

Als Museumspädagogin/Museumspädagoge (m/w/d) nehmen Sie folgende interessante Aufgaben wahr:

  • die Konzepterstellung und Weiterentwicklung zielgruppenspezifischen museumspädagogischen Angeboten (Führungen, Workshops, Lehrerfortbildungen) in Zusammenarbeit mit der jeweiligen wissenschaftlichen Projektleitung
  • die Planung, Durchführung und Umsetzung der o.g. Veranstaltungsformate
  • die Entwicklung, Implementierung und Weiterentwicklung der digitalen Museumskommunikation (Social-Media) und digitalen Vermittlungsangebote
  • die Personaleinsatzsteuerung des museumspädagogischen Personals, der Freiwilligendienstleistenden sowie der PraktikantInnen aus Schule und Studium
  • die Budgetverwaltung und die Evaluation der Angebote
  • die Annahme von Buchungen und Erfassung im Buchungskalender sowie im Ticketsystem  
  • den Ausbau und Pflege des Netzwerks mit den Schulen sowie Bildungs- und Kultureinrichtungen der Region und (Weiter)Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für LehrerInnen, insbesondere zu den Sonderausstellungen zur Stärkung des Museums als außerschulischen Lernort und zur Implementierung der Angebote in den schulischen Unterricht
  • die Teilnahme an Tagungen und Fortbildungen zu aktuellen Themen der musealen und museumspädagogischen Bereichen
  • die Mitarbeit bei Marketingmaßnahmen sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Redaktion und der Produktion von Werbemitteln zu den museumspädagogischen Angeboten sowie der Gestaltung und Organisation von ausstellungsbegleitenden Veranstaltungen

Wir erwarten:

  • die Befähigung für das Lehramt an Grund- oder Hauptschulen, Realschulen, Realschulen plus oder Gymnasien; vorzugsweise in den Fächern Geschichte und Bildende Kunst
  • die Fähigkeit, komplizierte Vorlagen und Zusammenhänge verständlich zu vermitteln und Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf unterschiedlichste Art für Geschichte zu begeistern
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Einfühlungsvermögen
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und Belastbarkeit
  • Organisationstalent und Textsicherheit
  • die Bereitschaft zur Wochenend- und Feiertagsarbeit, anlässlich von Veranstaltungen auch in den Abend- und Nachtstunden
  • Führerschein Klasse B bzw. 3 sowie entsprechende Fahrpraxis sind von Vorteil

Wir wünschen uns eine sozial kompetente, engagierte und ideenreiche Persönlichkeit mit Erfahrungen in der außerschulischen und musealen Vermittlungsarbeit, die sich mit ihrer Arbeit für das Museum und seiner vielfältigen Angebote identifiziert und die Besucherorientierung insbesondere auch im Hinblick auf Menschen mit Beeinträchtigung oder Migrationshintergrund weiter ausbaut.

Bewerben können sich Schullehrkräfte von einer rheinland-pfälzischen Schule, denen eine Planstelle zugewiesen ist. Die Besetzung der Stelle erfolgt für museumspädagogische Aufgaben unter Fortzahlung der Dienstbezüge im Rahmen einer Abordnung. Wöchentliche Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften für Bedienstete des Landes Rheinland-Pfalz.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und sind an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen in Kopie senden Sie bitte unter der Angabe der Kennziffer 10/2021 bis zum 27.05.2021 auf dem Dienstweg über die Schulleitung und das für die Schulaufsicht zuständige Fachreferat der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) an:

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Stabsstelle Personal
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz

oder an

bewerbung(at)gdke.rlp.de

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und auch nur als unbeglaubigte Kopien vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden; sie werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Wünschen Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen, bitten wir einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Sofern Sie Ihre Bewerbung per E-Mail zusenden, bitten wir alle Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei mit einer Dateigröße von bis zu 5 Megabyte zu übermitteln.

Weitere Informationen über die GDKE Rheinland-Pfalz erhalten Sie unter www.gdke.rlp.de