Royale Hochzeit am Rhein (1235): Der sizilianische Kaiser und die englische Prinzessin

Ein Vortrag von Dr. Andreas Büttner

Intrige und Familienzwist, gefolgt von einer royalen Hochzeit. Im Sommer 1235 wartete Kaiser Friedrich II. in Worms auf seine zukünftige Braut Isabella. Gerade hatte er die Rebellion seines Sohns niedergeschlagen. Nun sollte seine dritte Ehe ihm zusätzlichen Glanz bringen. Schon auf ihrer Reise den Rhein hinauf sorgte die junge Prinzessin aus England für großes Aufsehen. Ihr Vater erhoffte sich von dieser Ehe ein enges Bündnis mit dem Kaiser, ihr Bräutigam erwartete weitere Nachkommen und eine hohe Mitgift.

Anmeldung: notwendig unter bsa.anmeldung(at)gdke.rlp.de

Eintritt: frei