Denkmaltag Rheinland-Pfalz 2019

Im zweiten Jahr veranstaltet die Direktion Landesdenkmalpflege der Generaldirektion Kulturelles Erbe am Tag des offenen Denkmals® den Denkmaltag Rheinland-Pfalz unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Bauhaus", das auf vielen Ebenen seine Würdigung findet, steht die landesweite Veranstaltung auch für die Denkmalpflege ganz im Zeichen der Architektur des 20. Jahrhunderts. Dabei sollen jedoch nicht nur die durchaus beachtlichen Werke der frühen Moderne in den Blick gerückt werden, sondern auch die Vielfalt der Stile und Ausdrucksformen, die das letzte Jahrhundert als Epoche großer politischer und kultureller Umbrüche hervorgebracht hat.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Direktion Landesdenkmalpflege sowie der Unteren Denkmalschutzbehörden bieten gemeinsam mit Eigentümern und ehrenamtlich Aktiven ein breit gefächertes und vielfältiges Führungsprogramm an, welches ausgewählte Kulturdenkmäler beleuchtet, die einen besonderen Bezug zum Jahresthema des Tags des offenen Denkmals® "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" aufweisen. Die an diesem Tag zugänglichen Bauten erfassen dabei die zeitliche Spanne von der Jahrhundertwende bis in die 1980er Jahre und dokumentieren damit die architektonische Entwicklung vom späten Historismus bis zur Postmoderne, vom neoklassizistischen Museumsbau bis hin zum Kinosaal der 1950er Jahre. Mit der Hochschule für Verwaltung in Speyer, dem Mainzer Rathaus und der durch die farbenfrohe künstlerische Gestaltung von Otto Herbert Hajek bemerkenswerten Stadthalle von Lahnstein sind drei bedeutende öffentliche Bauten der Nachkriegszeit vertreten. Die Friedrich-Ebert-Straße in Neustadt a. d. W. oder die Neutorstraße in Mainz zeigen anschaulich die bauliche Entwicklung vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Mitte der 1950er Jahre. Mit der Zentralmensa der Mainzer Universität ist eines der derzeit jüngsten Kulturdenkmäler des Landes erfasst. Auch Erholungsanlagen wie der Planschgarten in Mainz, das Hallenbad Nord in Ludwigshafen oder die Kuranlagen in Bad Dürkheim können besichtigt werden und noch vieles mehr.

Lassen Sie sich vom Spannungsfeld der Umbrüche in der Moderne anregen und entdecken Sie selbst die unterschiedlichen Gesichter der Architektur des 20. Jahrhunderts in Rheinland-Pfalz.

Das Führungsprogramm zum Denkmaltag Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

Das Gesamtprogramm zum Tag des offenen Denkmals® finden Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Weitere Informationen.