Online-Informationsveranstaltung zu durch Hochwasser geschädigter Bausubstanz

Das hochaktuelle Thema wird im Rahmen der Reihe "Tatort Altbau" am 23.08.2021 um 9:30 Uhr bei einer Zoom-Webkonferenz von namhaften Experten thematisiert. Ein Gemeinschaftsprojekt der Architektenkammer RLP, Handwerkskammer Koblenz, IFS und GDKE.

Die kostenfreie Teilnahme ist über dieses Zoom-Webmeeting (nur am am 23.08.21 / 9:30 Uhr) möglich.

Vorgesehenes Programm:

Kontaminiertes Mauerwerk (Heizöl, Fäkalien)
Dr. Manfred Fischer, Umweltsachverständiger, Fulda

Situationsbericht aus dem Ahrtal
Sebastian Wahl, BioSol OHG, Grafschaft Ringen

 

Erkennen, Erfassen, Dokumentieren, Kalkulieren
Dipl.Ing. André Kramm, André + Erich Kramm GmbH, Limburg

Planung von Sanierungsmaßnahmen
Dipl. Ing. Architekt Stephan Repges , Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Bonn

Umgang mit feuchtegeschädigtem Fachwerk
Dipl.Ing. Gerwin Stein, Beratungsstelle für Handwerk und Denkmalpflege, Fulda

Praktische Hinweise zur Einschätzung und Sanierung von Schimmelpilzschäden
Jeremias Stolze, M.Sc., Ingenieurbüro Stolze, Darmstadt

Flutschäden an Kunst und Kulturgut - Aufnehmen, Bewerten, Planen, Koordinieren
Dipl. Rest. Sven Taubert, VDR (Verband der Restauratoren), Bonn/Dresden

Phase 0 und Informationsangebote (Adresslisten, Merkblätter, etc.)
Dr. Ing. Roswitha Kaiser, Generaldirektion Kulturelles Erbe Landesdenkmalpflege, Mainz

Hochschulen für Bauaufnahmen im Hochwassergebiet
Prof. Dipl. Ing. Heinrich Lessing, Frankfurt University of Applied Sciences


Im Anschluss: Fragen an die Referenten