Der „Online-Räuber-Countdown“ des Landesmuseums Koblenz startet!

Räuber faszinieren! Wer kennt nicht Robin Hood oder Cartouche, Blackbeard oder Schinderhannes?! Der Räuber-Countdown steckt voller Überraschungen, einfach mal reinschauen!

Viele der heute bekannten Räuber lebten vor langer Zeit tatsächlich, und es gibt sie bis heute, etwa moderne Bankräuber. Besonders in heutigen Filmen und Büchern, aber auch in Sagen und Erzählungen werden Räuber oft als Helden dargestellt, edel, großmütig und tapfer.

Aber: Entspricht dieses Bild auch der Wahrheit?! Welche der Mythen und Legenden berühmter Räuber stimmen wirklich? Und warum wurden Menschen überhaupt zu Räubern? Genau diese Fragen erforscht das Landesmuseum Koblenz im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein in seiner neuen Sonderausstellung „Räuber – 7.000 Jahre Tatort Mittelrhein“.

Und um Kindern ab acht Jahren und ihren Familien die Zeit bis zur Eröffnung der Ausstellung am 28. März 2021 ein bisschen zu verkürzen, entwickelte die Museumspädagogik diesen Räuber-Countdown. Ab diesem Wochenende können sich Kinder kostenfrei überraschen lassen und online täglich eine von insgesamt 24 Schatzkisten öffnen: In diesen sind spannende Rätsel, witzige Bastelanleitungen, Kochrezepte, Verkleidungen und natürlich viele interessante Informationen zu bekannten und berühmten Räubern zu finden.

Zudem ermöglichen zwei dieser Schatzkisten, jeweils eine von mehreren Familieneintrittskarten zu gewinnen, um sich die Ausstellung vor Ort selbst anzusehen!

Also: Kiste öffnen, Schatz heben, staunen und Spaß haben!

Hier geht´s zum Räuber-Countdown